FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2022 2022-05-24T06:32:39+00:00 Admin ~/ Der MEISTER der B-Klasse Süd heißt SC SC Weiler ~/?x=entry:entry220522-195201 2022-05-22T19:52:01+00:00 2022-05-22T19:52:01+00:00

Runde 7 von 7 mit 4:0 Sieg gegen TUS Ellern

Es ist Wirklichkeit geworden, unser SC Weiler ist Meister in der B-Klasse Süd und steigt nun erstmals in die A-Klasse auf. Um ca. 19:15 Uhr brachen alle Dämme auf dem Rasenplatz in Weiler, man hatte auch die letzte Partie der Saison gewonnen und der Jubel kannte keine Grenzen.

Aber der Reihe nach, es war „angerichtet“, unser SC Weiler veranstaltete an diesem Samstag, d. 21.5.22 sein Sportfest mit einem Jugend-Event-Tag, man hatte ein begeisterndes Rahmenprogramm und abends auch endlich mal wieder Live-Musik mit der Band „Homerun“ (es folgt dazu noch ein gesonderter Bericht). Unsere Mannschaft brauchte vor der großartigen Kulisse von mehr als 250 Zuschauern einen Sieg gegen den abstiegsgefährdeten TUS Ellern um sicher Meister zu werden, die Ausgangslage war also klar. Zu Beginn des Spiels merkte man doch deutlich das den Spielern mit diesem Ziel vor Augen die Leichtigkeit fehlte, gute Angriffe waren eher Zufallsprodukte und auch die Passgenauigkeit war nicht gut. Es brauchte wieder mal einen „Dosenöffner“ und der war wie zuletzt mit Mirco Schiess vertreten, in der 20.Minute „erlöste“ er die Mannschaft mit seinem Tor zum 1:0. Aber anders als in den vergangenen Spielen, als man nach einem 1:0 schnell nachlegte, reichte es in der ersten Hälfte nicht zu mehr Toren und so musste man mit diesem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause. Dort „krachte“ es auch mal kurzzeitig, die Trainer Mario Lehnard und Frank Gutmann mussten die Mannschaft wachrütteln und die Reaktion kam dann auch in der zweiten Hälfte. Mit seinem 11 Tor in dieser Saison erhöhte Hermann Kine auf 2:0, der eingewechselte Fabi Helbach erzielte das 3:0 und der ebenfalls eingewechselte Benny Krallmann machte nach langer Verletzungszeit wieder sein Tor, er stellte den Endstand von 4:0 her. Danach kannte die Freude keine Grenzen mehr, die Mannschaft feierte auf dem Platz eine riesige Party, danach ging es im Zuschauerpulk munter weiter, eine Kabinen-Party durfte natürlich auch nicht fehlen, man genoss die Live Band „HOMERUN“ und die letzten gingen nach Hause, da war es schon wieder hell.

Das hat sich die Mannschaft aber auch einfach verdient, es war überragend was sie vor allem in den letzten 21 Tagen mit 7 Spielen geleistet haben, 5 Siege und 2 Unentschieden bei 15:3 Toren kamen dabei heraus, man hatte davor aufgrund der ganzen verlegten Spiele einigen Rückstand auf Simmern, hat sich aber nicht verrückt gemacht und es letztendlich über die Ziellinie geschafft.
Auf diese Mannschaft ist man einfach nur stolz, man wurde zu Beginn der Saison niemals im Favoritenkreis genannt, hatte dann einen überragenden Start mit 6 Siegen in den ersten 6 Spielen, insgesamt nur 3 Niederlagen in der gesamten Saison, man stellte die beste Abwehr mit nur 23 Gegentoren, hat stolze 67 Tore erzielt und 55 Punkte gesammelt. Das ist überragend und der verdiente Lohn ist nun die Meisterschaft und eine kommende Saison in der A-Klasse.
Nie passte der Leitspruch „Nur Weiler ist geiler“ besser als an diesem Samstag, d. 21.5.22.
Weitere tolle Fotos auch unter https://www.facebook.com/hjsfoto/posts/673945360661197?notif_id=1653242365668960¬if_t=mention&ref=notif

31086F77-DB2A-4919-B3C0-A16E72C8AD2C.jpeg
FCE66738-FBB9-4939-B530-5C71BFFF0CBA.jpeg0E303577-CDBD-43C7-AC54-4201C5C291D5.jpeg

SC Weiler: MEISTER? Eine letzte und schwere Stufe muss noch „gemeistert“ werden! ~/?x=entry:entry220520-155257 2022-05-20T15:52:57+00:00 2022-05-20T15:52:57+00:00

Runde 7 von 7 gegen TUS Ellern am Sportfest-Samstag, d. 21.5.22 um 17:15 Uhr

Zwote am So., d. 22.5.22 um 12:30 Uhr gegen SG Vorderhunsrück Lütz II

Es wäre die „Krönung“ auf eine grandiose, oder besser gesagt, komplett irre Saison, die unsere 1.Mannschaft uns geboten hat. Es wäre auch absolut unfair diese Leistung wegen eben diesem letzten Spiel zu schmälern! Startrekord mit 18 Punkten aus 6 Spielen, fast durchgehend Tabellenführer und zuletzt 7 Spiele in 21 Tagen, egal was am Samstag passiert, vielen vielen Dank an dieses Team für diese überragende Saison. Aber natürlich will sich die Mannschaft krönen, natürlich will sie dieses letzte Spiel zu Hause am Sportfest vor „voller Hütte“ gewinnen und das im Anschluss feiern. Aber da steht auf der anderen Seite ein Gegner der sich mit allem was er hat gegen den Abstieg wehren wird. TUS Ellern steht aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und damit einem Abstiegsplatz, nur 2 Punkte davor befindet sich Hunsrückhöhe Bärenbach, es kann ein Zweikampf bis zum letzten Spieltag um den Erhalt der Klasse werden, dafür brauchen sie aber Punkte. Daher ist die Brisanz in diesem Spiel ist schon extrem, wenn Ellern verlieren würde und gleichzeitig Hunsrückhöhe gewinnt hätten wir auf dem Rasenplatz in Weiler einen Meister und einen Absteiger. Rückblick: In der Saison 2018/19 hatten wir unser letztes Spiel in Ellern (Endstand 1:1), sie wurden Meister und stiegen in die A-Klasse auf und wir hatten das Relegationsspiel gegen SG Vorderhunsrück Zilshausen (heute SG Vorderhunsrück Lütz, siehe auch Bericht 2.Mannschaft), ein jeder weiß, wie das endete. Nun der zweite Anlauf um erstmalig in der Historie des SC Weiler in die A-Klasse aufzusteigen und für alle steht fest, „aller guten Dinge sind drei“ will man an diesem Samstag nicht sagen wollen!

Freuen wir uns auf das Sportfest mit dem Jugend-Event-Tag, auf das letzte Spiel unserer 1.Mannschaft und auf die Live-Band „HOMERUN“. Es ist angerichtet und es wird gefeiert, egal wie das Spiel auch ausgehen mag, das haben sich alle einfach mal wieder verdient!

2.Mannschaft: Für unsere Zwote geht die Saison noch eine Woche länger, die letzten 3 Spiele stehen an. „Leider“ spielt man am Sonntag, d. 22.5.22 um 12:30 Uhr nach unserem Sportfest gegen die Gäste der SG Vorderhunsrück Lütz II. Deren Trainer hätte das Spiel auch gerne auf den Sportfest-Samstag gelegt, leider hat er für diesen Tag aber nicht genügend Spieler zusammen bekommen. Ein späterer Termin am Sonntag war auch nicht möglich, deren 1.Mannschaft kämpft in der A-Klasse noch um den Klassenerhalt (sie stehen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, könnten aber von Cochem noch abgefangen werden) und sie benötigen wegen Personalnot noch Spieler der Zwoten in Oppenhausen um 14:45 Uhr. So schließt sich irgendwie der Kreis zur Saison 2018/19, alle drei Mannschaften von der damaligen Saison spielen in gewisser Weise eine Rolle an diesem Wochenende. Unsere Zwote möchte bestimmt alles daran setzen endlich mal wieder einen Sieg einzufahren, aber man muss kein Prophet sein, das wird in erster Linie davon abhängig sein wie „intensiv“ der Sportfest-Samstag wird.

eeeeee.pngWeiler Ellern.jpg

SC Weiler: Klarer 5:1 Sieg in Runde 6 von 7 gegen SG Sohren ~/?x=entry:entry220520-062327 2022-05-20T06:23:27+00:00 2022-05-20T06:23:27+00:00

Im vorletzten Spiel der Saison hatte unsere 1.Mannschaft am Mittwoch, d. 18.5.22 die SG Sohren zu Gast und im Vorfeld war klar das man diese Partie gewinnen muss und das hat unsere Mannschaft in beeindruckender Weise getan. Vor allem in den ersten 45 Minuten brannten sie ein Feuerwerk ab, es war mit eine der stärksten Halbzeiten dieser Saison. Von Beginn an war unsere Mannschaft dominierend und in der 15. Minute war es Mirco Schiess der einen Fehler in der Sohrener Abwehr eiskalt mit einem Schuss aus 10 Metern im Tor zum 1:0 unterbrachte. Er war noch nicht ganz fertig mit dem Jubeln, da schickt Basti Vogel mit einem genialen Lupfer Hermann Kine über die rechte Seite Richtung Tor, seine Hereingabe nimmt Basti Noll mit einem Schuss ab, der Torwart hält, klatscht den Ball vor die Füße von Mirco Schiess und der mit seinem zweiten Treffer innerhalb von 3 Minuten zum 2:0. Die Gäste kamen dann nach 30 Minuten das erste Mal gefährlich vor unser Tor, da brauchte es dann aber auch sofort eine klasse Parade von Jonas Huhn um den Anschlusstreffer zu verhindern. Aber 3 Minuten später dann die Vorentscheidung, Lucas Becker in seiner unnachahmlichen Weise über die linke Seite, seine punktgenaue Flanke findet Hermann Kine und der aus 6 Metern zum 3:0. Unmittelbar vor der Pause setzte unsere Mannschaft aber noch einen drauf, Joshi Gras mit einer Flanke von halblinks in den 16er, der Ball fliegt an „Mann und Maus“ vorbei ins Tor zum 4:0 und mit dieser klaren Führung ging es dann in die Pause. Man muss den Gast aber auch mal loben, vor allem für die zweite Halbzeit. Unser Team ließ aufgrund der sicheren Führung verständlicher Weise etwas nach, man brachte nochmal frische Kräfte mit Fabi Helbach für Basti Noll, Hubert Zwinczak für Basti Vogel, Marcel Blatt für Samuel Alt und Benny Krallmann für Jannik Vickus und Sohren spielte trotz dem hohen Rückstand munter mit. In der 75. Minute verdienten sie sich auch den Anschlusstreffer zum 4:1, aber nur 3 Minuten später war es Fabi Helbach, der mit einer sehenswerten Aktion dem Schlussmann im Sohrener Tor keine Chance ließ und zum 5:1 abschloss. Das war dann auch der Endstand in einer absolut überzeugenden Partie vor mehr als 100 Zuschauern die unserer Mannschaft nach dem Spiel auch zu Recht mit einem tosenden Applaus belohnte.

Kurze Anekdote zum Foto: In der 70. Minute musste das Spiel kurz unterbrochen werden da „jemand“ vergessen hat die Beregnung auszustellen…

70A7CEC5-7729-4839-AEC7-54819CA3763D.jpeg
036ACA2C-38BB-4FDB-8C54-B922530A18E7.jpeg

SC Weiler: Vorletzter Spieltag gegen SG Sohren am Mi., d. 18.5.22 um 19:30 Uhr ~/?x=entry:entry220516-204404 2022-05-16T20:44:04+00:00 2022-05-16T20:44:04+00:00

Runde 6 von 7 steht an

Es wird ein ENDSPURT im Meisterschaftsrennen mit dem Verfolger SG Ober Kostenz und unsere 1.Mannschaft legt am Mittwoch, d. 18.5.22 um 19:30 Uhr vor. Die SG Sohren ist zu Gast auf dem Rasenplatz in Weiler, zweimal musste man den Termin schon verschieben, nun steht das Nachholspiel endlich an. Unsere 1.Mannschaft hat am letzten Spieltag am 28.5.22 spielfrei, deswegen entsteht die ungewöhnliche Situation das man eine Woche früher als die Konkurrenz die Saison beendet. Über die Ausgangslage braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren, unsere Erste hat noch zwei Spiele bei zwei Punkten Vorsprung auf Ober Kostenz, man geht davon aus das der Tabellenzweite seine beiden letzte Spiele wahrscheinlich für sich entscheiden wird und daher müssen sie auf einen Ausrutscher unserer Mannschaft hoffen. Diesen Gefallen will man ihnen selbstverständlich nicht tun, daher braucht man zwei Siege aus den beiden letzten Spielen und der Grundstein für das „Finale“ gegen den TUS Ellern am Sportfest-Samstag, d. 21.5.22 soll am Mittwoch gelegt werden. Unsere Mannschaft weiß was zu tun ist, alle sind hochmotiviert und die Rollen sind klar verteilt.

Unsere Erste würde sich natürlich über zahlreiche Zuschauer bei diesem Spiel sehr freuen, helft kräftig von außen mit und unterstützt die Spieler bei dieser schwierigen Aufgabe.

gg sohren.pngWeiler-Sohren.jpg

SC Weiler: Unentschieden in Simmern sorgt für klare Verhältnisse ~/?x=entry:entry220516-135133 2022-05-16T13:51:33+00:00 2022-05-16T13:51:33+00:00

Runde 5 von 7 mit einem 1:1 Unentschieden

Zwote unterliegt knapp

1.Mannschaft: Selten war ein Spiel vor dem Anpfiff so wichtig und nach dem Spiel so unwichtig, so geschehen am So., d. 15.5.22 beim Tabellendritten Simmern. Man könnte jetzt auch einiges über die Partie zum Besten geben, zum Beispiel das die erste Halbzeit einer der schlechteren in dieser Saison war, das man sich in der zweiten Halbzeit deutlich gesteigert hat und mit dem Tor von Jannik Vickus zumindest einen Punkt „entführt“ hat. Aber irgendwie war es nach dem Spiel „weder Fisch noch Fleisch“ wie man so schön sagt. Denn dieses Unentschieden hat nun alle „Rechnereien“ ad acta gelegt, das wäre übrigens auch bei einer Niederlage in Simmern nicht anders gewesen, nur ein Sieg hätte die Ausgangslage verbessert, den hat man an diesem Sonntag auch gerechter Weise nicht erreicht. Simmern gehörte die erste Hälfte, unserem Team zumeist die zweite Hälfte, daher ist das 1:1 auch absolut in Ordnung. Für die letzten beiden Spiele am Mittwoch gegen SG Sohren und am Sportfest-Samstag gegen TUS Ellern gibt es jetzt nur noch eine Marschrichtung, beide Spiele müssen gewonnen werden um Meister in der B-Klasse Süd zu werden, schafft man das nicht, dann wird Ober Kostenz am Ende wohl die Nase vorne haben. Sie bekommen die 3 Punkte für die heute nicht ausgetragene Partie gegen Rheinböllen wohl am „grünen Tisch“ (Rheinböllen schaffte es nicht eine Mannschaft zu stellen), somit werden sie auf 2 Punkte Abstand herankommen und bei ihren beiden letzten Partien in Biebern und gegen Liebshausen sollte man nicht davon ausgehen das sie noch Punkte liegen lassen. Man muss unserer Mannschaft aber auch einfach mal Respekt zollen, in 21 Tagen 7 Spiele, die letzte Woche hatte man mit Ober Kostenz, Liebshausen und nun Simmern ein heftiges Programm und sehr starke Gegner, zusätzlich spielt natürlich der Kopf eine erhebliche Rolle! Das merkte man auch in den letzten drei Partien, in den ersten Halbzeiten war man nie auf normalem Niveau, danach steigerte man sich erheblich und zeigte zumindest zeitweise zu was man imstande ist. Nun gilt es das von Beginn an abzurufen, es gibt kein Taktieren mehr, Vollgas geben und das letzte aus sich herauszuholen ist angesagt. Aber das es in dieser starken B-Klasse nicht einfach wird und man bis zum letzten Spieltag kämpfen muss war irgendwie klar, nun hat man ein Saisonfinale wie es nicht spannender sein kann!

2.Mannschaft: Man hatte sich einiges vorgenommen um endlich mal wieder was Zählbares mitnehmen zu können, leider hat es am Ende nicht geklappt. Auf dem schwer bespielbaren und sehr trockenen Rasenplatz in Simmern kam man nicht gut ins Spiel, der Gastgeber, die Reserve der SG Soonwald/Simmern, spielte zielstrebiger in die Spitze und nutzte in der 26. Minute dann auch eine Möglichkeit zum 1:0. Als Lukas Mayer dann noch bravourös einen Foulelfmeter hielt war das wie ein Weckruf, danach zeigte unser Team ein anderes Gesicht, sie versuchten über den Kampf ins Spiel zu kommen und man hatte die ein oder andere Möglichkeit, aber die Angriffe wurden leider nicht konsequent zu Ende gespielt. Bis zur letzten Minute der Partie warf man alles in die Waagschale, am Ende reichte es aber leider nicht mehr für einen Punkt der bestimmt nicht unverdient gewesen wäre.
Fotos: Torschütze Jannik Vickus und Bilder im Hunsrückstadion in Simmern

1C057829-D75F-4FD6-9217-C340C0FF7AEF.jpeg
293107F6-1707-4E76-AFED-2B23973A9D42.jpeg
3EF84C0F-A6F4-46E2-872E-561CC663E656.jpeg